Den Weg zum Gipfel vorerst geschafft

Irene Bär

Von Irene Bär

Mo, 22. Juli 2019

Kippenheim

Die Werkrealschule Kippenheim-Mahlberg verabschiedete 21 Absolventen / Für fünf von ihnen gab es Preise.

KIPPENHEIM/MAHLBERG. Geschafft: 21 Schülerinnen und Schüler der Werkrealschule (WRS) Kippenheim-Mahlberg haben nach bestandener Prüfung den Hauptschulabschluss in der Tasche. Jahrgangsbeste unter den Neuntklässlern ist Nicole Klan. Insgesamt erhielten bei der Abschlussfeier am Freitagabend fünf Absolventen einen Preis für ihre Leistungen.

Klassenlehrerin Susanne Klebahn zeigte sich in ihrer Rede erfreut darüber, dass acht Absolventen schon einen Ausbildungsplatz sicher haben. Es dürften noch mehr werden. Kippenheims Bürgermeisterstellvertreterin Carola Richter ging auf die aktuelle wirtschaftliche Lage ein. "In Industrie und Handwerk stehen euch viele Türen offen", sagte sie.

Auf ihrem Abschluss können alle 21 Schülerinnen und Schüler aufbauen. Das werde aber nicht ohne Mühe gehen, wie Rektor Stefan Kaltenbach sagte. "Quält euch", appellierte er an die Absolventen. Denn ganz ohne Mühe, Engagement und Willen werde man kaum etwas erreichen. Kaltenbach verglich die Prüfungen zum Hauptschulabschluss mit einer Bergtour. Der Weg zum Gipfel – zum Abschluss – sei manchmal auch ganz schön steil gewesen. Ohne Anstrengung lasse sich aber kein Berg besteigen. Er betonte auch: Es wird noch weitere Gipfel geben. "Bleibt nicht stehen und sucht euch eure weiteren Gipfel aus", sagte er an die Schülerinnen und Schüler gewandt.

Wie diese ihre Schulzeit und vor allem das vergangene Jahr erlebt haben? Als "aufregende und schöne Jahre", sagten Alina Asmus und Selcan Gündoglu. Die Klasse sei wie eine Familie gewesen, in der alle füreinander da gewesen seien. Froh waren sie auch um die Unterstützung der Klassenlehrerinnen Leonie Schmidt und Susanne Klebahn. "Sie haben immer an uns geglaubt, auch wenn wir verzweifelt waren."

Klebahn hatte eine Doppelbelastung zu stemmen, nachdem sie die neunte Klasse übernommen hatte, obwohl sie gleichzeitig Klassenlehrerin der achten Klasse ist. Schülerinnen und Schüler aus den beiden Klassen sind gut miteinander ausgekommen, wie Lena Ebert aus Klasse 8 in einem flott gereimten Gedicht schilderte. Weitere Achtklässler sowie Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse 9 bereicherten das Programm der Abschlussfeier. So gab es zum Beispiel eine Tanzeinlage von Selcan Gündoglu (Klasse 9), Gesangseinlagen von Lena und Michelle Ebert (Klasse 8), einen Liedvortrag von Joshua Fliehler (Klasse 8) und eine Power-Point-Präsentation von Shkurta Krasnici (Klasse 9).

Die Preisträger: Jahrgangsbeste ist Nicole Klan. Weitere Leistungspreise gingen an Roberta-Maria Ionescu, Yildiz Özkan, Alina Asmus und Leon Keßler.