Denn Wien ohne Walzer wäre ein Irrtum

Susanne Ramm-Weber

Von Susanne Ramm-Weber

Di, 27. Juni 2017

Offenburg

Die Spannbreite des Ausdrucks in Wiener Klassik und Romantik arbeitet der erste Abend der Kreuzgangkonzerte sehr schön heraus.

OFFENBURG. Wien ist immer eine Nummer im Rahmen der Offenburger Kreuzgang-Konzerte. In diesem Jahr erscheint das Programm unter der künstlerischen Leitung des Offenburger Streichtrios (Frank Schilli, Violine, Rolf Schilli, Viola, Martin Merker, Violoncello) besonders vielfältig. Zum Auftakt also das erste Konzert bei schönem Wetter und Krähengekrähe im Kreuzgang des ehemaligen Kapuzinerklosters unter dem Titel "Wien!".
Musik von Carl Czerny (1791-1857), Franz ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung