Musik, die funkelt und strahlt

Markus Zimmermann

Von Markus Zimmermann

Di, 02. April 2019

Denzlingen

Michael Leuschner spielt in der Konzertreihe des Denzlinger Kulturkreises Werke von Beethoven und Schumann.

DENZLINGEN. Mit "Allegro brillante" gibt Robert Schumann den Pianisten einen Hinweis, wie sie die zwölfte und abschließende Etüde seiner symphonischen Etüden spielen sollen. Nicht nur heiter, sondern funkelnd und strahlend soll das Finale für die Zuhörer klingen. Eine Vorgabe, die Michael Leuschner zum Abschuss der 27. Zyklus-Konzertreihe des Denzlinger Kulturkreises am Sonntagabend großartig umsetzte. Ein leuchtendes Finale zur Abrundung eines von vielen Stimmungen gekennzeichneten Konzertabends.

Knapp 140 Besucher waren zum Klavierabend mit Michael Leuschner, dem Vater der Zyklus-Konzerte gekommen. Viele Worte brauchte der 70-jährige emeritierte Professor für Klavier an der Freiburger Musikhochschule nicht. Genau genommen kam kein einziges während des rund zweimal 40-minütigen Vortrags ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ