Account/Login

Kommentar

Deportation jüdischer Mitbürger: Niemand darf mehr wegsehen

Michael Sträter
  • Do, 22. Oktober 2020, 16:52 Uhr
    Kommentare

BZ-Plus Die Kranzniederlegung in Emmendingen am 80. Jahrestag der Deportation jüdischer Mitbürger nach Gurs war ein gutes Symbol, Erinnerungskultur lebendig zu halten.

Stefan Schlatterer, Oberbürgermeister ...0 Jahren nach Gurs deportierten Juden.  | Foto: Michael Sträter
Stefan Schlatterer, Oberbürgermeister von Emmendingen, und Olga Maryanovska, Vorsitzende der jüdischen Gemeinde Emmendingen, bei der Kranzniederlegung zu Ehren der vor 80 Jahren nach Gurs deportierten Juden. Foto: Michael Sträter
Verdrängen, vergessen, verschweigen: Die Nazi-Gräuel wurden in Deutschland lange totgeschwiegen. ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar