"Der Beruf macht mir sehr viel Spaß"

Jannick Schieler, Klasse 4a, Grundschule Langenwinkel

Von Jannick Schieler, Klasse 4a, Grundschule Langenwinkel (Lahr)

Sa, 26. Juni 2021

Zisch-Texte

ZISCH-INTERVIEW mit Springreiterin Verena Schieler über ihren Sport und einen schweren Sturz.

Zisch-Reporter Jannick Schieler aus der Klasse 4a der Grundschule Langenwinkel in Lahr hat ein Interview mit seiner Mutter Verena Schieler geführt, einer erfolgreichen Reiterin.

Zisch: Was bist du von Beruf?
Schieler: Meinen Beruf nennt man Bereiterin. Das heißt, ich arbeite in der Ausbildung, Turniervorstellung und dem Verkauf von Pferden.
Zisch: Macht dir der Beruf Spaß?
Schieler: Der Beruf macht mir sehr viel Spaß.
Zisch: Verdienst du bei deinem Beruf viel Geld?
Schieler: Das Geld reicht, um gut zu leben.
Zisch: Du reitest ja auch selbst. Hast du dabei schon viele Pokale gewonnen?
Schieler: Ja, das habe ich. Und ich habe mich über jeden einzelnen Gewinn sehr gefreut.
Zisch: Was machst du mit deinen vielen Pokalen?
Schieler: Die Schönsten habe ich behalten, aber viele habe ich tatsächlich weggeschmissen oder verschenkt.
Zisch: Was waren deine größten Erfolge beim Springreiten?
Schieler: Als Juniorin war das die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft, dann meine S-Siege und die Qualifikation zum Bundeschampionat letztes Jahr.
Zisch: Wie wird man deutsche Springmeisterin?
Schieler: Das war ich leider bisher noch nie.
Zisch: Was waren deine schlimmsten Erlebnisse beim Reiten?
Schieler: Der Verlust von manchen guten Pferden und ein Sturz vor sieben Wochen, bei dem ich mir das Bein gebrochen habe. Seitdem hat das Reiten erst einmal Pause.
Zisch: An was kannst du dich noch erinnern, als du vom Pferd gefallen bist?
Schieler: Ich kann mich noch an jeden Sturz erinnern. Aber genau beschreiben kann ich das nicht.
Zisch: Wie geht es dir heute nach dem Unfall?
Schieler: Zum Glück bin ich auf dem Weg der Besserung. Es hätte alles schlimmer kommen können.
Zisch: Willst du uns sonst noch was mitteilen?
Schieler: Trotz allem macht mir mein Beruf sehr viel Spaß, und ich bin froh, bald wieder im Sattel zu sitzen.