Integration

Der Helferkreis freut sich über regen Austausch von Einheimischen und Geflüchteten

Elena Borchers

Von Elena Borchers

Mo, 23. Dezember 2019 um 17:30 Uhr

Grenzach-Wyhlen

BZ-Plus Derzeit unterstützen die rund 20 bis 25 Helfer von Amiko in Grenzach-Wyhlen etwa 30 Familien sowie Einzelpersonen. Kinder spielen bei der Integration eine bedeutende Rolle.

Seit fast drei Jahren unterstützt Amiko Geflüchtete in der Gemeinde. Seit die Gemeinschaftsunterkunft vor mehr als einem Jahr aufgelöst wurde, bemüht sich der Helferkreis vor allem darum, die Geflüchteten ins Gemeindeleben und die deutsche Kultur zu integrieren. Ein großer Erfolg war dabei die kürzlich ausgerichtete Adventsfeier, die einen intensiveren Austausch denn je ermöglicht hat. Doch auch die Traditionen der Neubürger sollen nicht zu kurz kommen.
Derzeit unterstützen die rund 20 bis 25 Helfer von Amiko etwa 30 Familien sowie Einzelpersonen, zu denen engerer Kontakt besteht. Es kämen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ