Der KK-Stand kann wieder genutzt werden

Juliana Eiland-Jung

Von Juliana Eiland-Jung

Do, 13. September 2001

Lahr

Die Schäden von "Lothar" und "Willi" sind mit der Unterstützung der Gemeinde nun beseitigt / Beim Eröffnungsschießen hatte Klaus Muttach die ruhigste Hand.

SEELBACH. Vor dem Schießen gefragt, was denn einen guten Schützen auszeichne, muss Kurt Wohlschlegel, Vorsitzender des Schützenvereins Seelbach, nicht lange überlegen: "Innere Ruhe und Ausgeglichenheit" seien das Wichtigste. Das konnten die Teilnehmer des Ehrenschießens, mit dem die Wiedereröffnung des Kleinkaliber-Schießstandes gefeiert wurde, am Dienstagabend unter Beweis stellen. Zur Überraschung aller - am meisten wohl zu seiner eigenen - zeigte Bürgermeister Klaus Muttach die ruhigste Hand.

Seit Dezember 1999 konnte der 50-Meter-Schießstand nicht mehr benutzt werden, weil Orkan Lothar den Sicherheitszaun massiv beschädigt hatte. Die Reparaturarbeiten waren zunächst verzögert worden, weil noch mit der Gebäudeversicherung verhandelt worden war. Nachdem diese die Kosten nicht übernahm, hatte der Schützenverein bei der Gemeinde um Unterstützung ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ