Account/Login

Literatur

Der letzte Papst: Marcel Reich-Ranicki zum 100.

Bettina Schulte
  • Mo, 01. Juni 2020, 20:15 Uhr
    Literatur & Vorträge

     

BZ-Plus Du sollst nicht langweilen, lautete eines der wichtigsten Gebote des letzten Papstes der deutschen Literaturkritik: Am 2. Juni wäre Marcel Reich-Ranicki 100 geworden. Eine Würdigung.

Marcel Reich-Ranicki prägte die deutsc...n Schmerz des enttäuschten Liebhabers.  | Foto: Oliver Berg (dpa)
Marcel Reich-Ranicki prägte die deutsche Literaturkritik wie kein Zweiter. Sein Urteil war gefürchtet, seine Wut hatte eine Wurzel: den Schmerz des enttäuschten Liebhabers. Foto: Oliver Berg (dpa)
1/4
Heute vor 100 Jahren wurde er als deutsch-polnischer Jude in Warschau geboren. In Berlin machte er Abitur, aus dem Warschauer Ghetto konnte er mit seiner Frau fliehen, 1958 kam er zurück nach Deutschland, wo ihm eine beispiellose Karriere als Literaturkritiker gelang. Die Stimme von Marcel Reich-Ranicki, einmal ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar