Der Mensch als Malgegenstand

Dietrich Roeschmann

Von Dietrich Roeschmann

Sa, 23. Mai 2020

Kunst

BZ-Plus Thomas Kitzinger zeigt im Freiburger PEAC Museum eine Serie von Porträts, die keine sind.

Thomas Kitzinger ist momentan nur selten allein. Jedenfalls nicht, solange er in seinem Freiburger Atelier arbeitet, in einer ruhigen Seitenstraße im Stadtteil Vauban, ganz oben unter dem Dach. Über ihm leuchtet der strahlend blaue Himmel, und durch das Oberlicht scheint die Sonne, die den charakteristischen Schatten des vierteiligen Fensterbandes an die Wand wirft. Von dort starren ihn seit Monaten ständig wechselnde Augenpaare an, nie weniger als ein Dutzend. Sie gehören zu einer mittlerweile mehr als 100-teiligen Serie von Köpfen, an der Kitzinger seit 2008 arbeitet.

Damals hatte er mehrere Aufträge für Porträts von ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ