Zisch-Schreibwettbewerb I Frühjahr 2012

Der Notfall

Do, 19. April 2012 um 11:42 Uhr

Schreibwettbewerb

von Sarah-Lea Widmer, Klasse 4a, Grundschule Auggen

Es war einmal eine Frau, die brauchte dringend Hilfe. Da kam sie auf die Idee, dass sie einfach Tihuri fragt, weil er der beste Freund von ihrer Tochter war und ihnen oft half, wenn Ristredin ihr Mann nicht da war. Und so kam es, dass sie Tihuri fragte "Oh Tihuri, meinem Mann fehlt etwas, kannst du ihm eine Nachricht überbringen? Da wäre noch etwas, könntest du mir noch vier Sachen besorgen?" "Klar, kann ich machen, aber kannst du mir noch schnell die Nachricht sagen?" "Klar, hör gut zu." Als sie ihm die Nachricht gesagt hat, ging die Reise los. Nach einer Woche kam er an einem äußerst seltsamen Laden an. Er ging hinein, der Mann der darin war, war echt komisch, er hatte 10 Augen. So jemanden hatte er noch nie gesehen. Der mit den 10 Augen war plötzlich verschwunden. Tihuri nahm sich einen Esel, ein Diktiergerät und ging zur Kasse. Aber an der Kasse war keiner, er rief den mit den 10 Augen, niemand erschien. Auf einmal erschien er hinter ihm und Tihuri erschrak. Tihuri bezahlte und machte sich schleunigst davon. Der Esel musste abwechselnd mit dem Pferd Ardanwen Tihuri tragen. Als er bei Ristredin ankam umarmte sie sich als erstes. Als Ristredin die Nachricht gehört hat sagt er: "Danke aber mir geht es schon wieder gut." So reiste Tihuri zurück und kaufte noch ein Einrad und einen Lampenschirm. Als er wieder zurück war und der Frau von Ristredin ihre Sachen gab, sagte diese: " Danke, du hast die Probe bestanden, nun kannst du meine Tochter heiraten." Als die Tochter die Nachricht hörte, fiel sie ihm um den Hals. So kam es, dass sie heirateten. Das Fest war wunderschön. Danach lebten sie glücklich bis an ihr Lebensende.