Der Schwimmverein Neptun Umkirch geht nicht unter

Eva Ernst, Klasse Gym8, Freie Christliche Schule

Von Eva Ernst, Klasse Gym8, Freie Christliche Schule (Freiburg)

Fr, 17. Dezember 2021

Schülertexte

Nach der Schließung des Umkircher Schwimmbads kämpft der örtliche Schwimmverein ums Überleben.

Der Schwimmverein Neptun Umkirch (SVNU), der Schwimmkurse, Freizeit- und auch Wettkampfsport anbietet, wurde 1977 gegründet. Der Schwimmverein ist in folgende Gruppen unterteilt: Freizeitgruppen für Kinder und Jugendliche, Freizeitgruppen für Erwachsene, Fördergruppen, das Wettkampfteam und das Trainerteam.

2018 trainierten etwa 500 Mitglieder in zirka 20 leistungsangepassten Freizeitgruppen, zwei Fördergruppen und in der Wettkampfmannschaft auf Leistungssportniveau. Im Jahr 2018 erlernten und vertieften 523 Kinder und Jugendliche das Schwimmen in 52 Schwimmkursen.

Das Ziel des Umkircher Schwimmvereins ist, Kindern und Jugendlichen das Schwimmen mit viel Spaß, Spiel und Abwechslung beizubringen. Meistens sind die Schwimmkurse schon nach wenigen Minuten komplett ausgebucht. Die Rückmeldung der Kinder und Eltern ist überwiegend positiv. Seit 2013 wurde der Verein durchgehend mit dem Zertifikat "SchwimmGut" ausgezeichnet.

Seit dem Frühjahr 2020 ist das Umkircher Schwimmbad geschlossen. Am 31. Mai 2020 wurde der Betreibervertrag mit dem Sport- und Freizeitmanagement beendet. Daraufhin beriet der Gemeinderat über Ideen, Konzepte und Möglichkeiten für die Zukunft des Umkircher Bades und über die Zukunft des SVNU. Ende September 2020 gab der Gemeinderat Umkirch das endgültige Aus des Umkircher Schwimmbades bekannt. Seitdem ist das Umkircher Schwimmbad stillgelegt und dem Verfall überlassen. Der Grund der Schließung sind die finanziellen Belastungen und die schwierigen wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie. Dadurch wurde dem zweitgrößten Verein in Umkirch seine Existenzgrundlage genommen. Leider kann der SVNU sich nicht mit einem anderen Verein zusammenschließen, denn die Bäder aus der Umgebung sind selbst alle schon ausgelastet und können einen Verein dieser Größe nicht vollständig aufnehmen.

Im Sommer vergangenen Jahres sind Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene ertrunken, weil sie nicht richtig schwimmen können oder ihre Kräfte überschätzen. Darum ist es wichtig, für den Erhalt von Schwimmbädern und damit für Schwimmkurse zu kämpfen. Diesen Kampf hat sich der SVNU zu Herzen genommen. Die SVNU-Vereinsmitglieder können nun auf Gastbahnen im Freiburger Westbad trainieren. Im Lehener Schwimmbad werden ab sofort wieder Schwimmkurse vom SVNU angeboten.

Viele dachten, es wäre das Ende des Vereines, aber die 500 Mitglieder des SVNU geben nicht auf und werden weiterhin für dessen Erhalt kämpfen.