Künstlerisches Schaffen

Der Syrer Kamal Ismael aus Seelbach gestaltet Gesichter aus Sand und Lehm

Beate Zehnle-Lehmann

Von Beate Zehnle-Lehmann

Do, 01. April 2021 um 08:30 Uhr

Seelbach

Aus Seelbacher Erde und aus Lehm Charakterköpfe formen – damit beschäftigt sich Kamal Ismael (53). Der Syrer war mit der Familie aus seiner Heimat geflüchtet und lebt seit fünf Jahren in Seelbach.

In den Gesichtern seiner männlichen Skulpturen-Köpfe drückt sich das Leid und der Schmerz seines Volkes aus. Mit seiner Kunst will er verarbeiten, erinnern und erzählen.
Kamal Ismael wohnt seit drei Jahren mit seiner Frau Yuksel und dem 20-jährigen Sohn in der Seelbacher Kirchstraße. Die 24-jährige Tochter ist verheiratet und wohnt in München. Die Reporterin wird sehr herzlich ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung