Kommentar

Der VfB Stuttgart ist am Tiefpunkt – doch es gibt zarte Hoffnungen auf Besserung

Otto Schnekenburger

Von Otto Schnekenburger

So, 21. Juli 2019 um 09:42 Uhr

Kommentare

Der Sonntag Trotz zuletzt "schlechter Trefferquote im Personalbereich" (Finanzvorstand Heim) und des Abstiegs stehen die Schwaben so schlecht nicht da – über eine mögliche Rückkehr von Jürgen Klinsmann lässt sich aber streiten.

Zumindest sein Abgang entbehrt nicht der Originalität. Ein nicht funktionierendes WLAN sorgte vergangenen Sonntag für das vorzeitige Ende der Mitgliederversammlung des VfB Stuttgart. In dessen Folge verkündete am Morgen danach Präsident Wolfgang Dietrich, über dessen Position nach 65 Abwahl-Anträgen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ