Schutz

Zahl der Flüchtlinge im Kirchenasyl hat sich versechsfacht

Annemarie Rösch

Von Annemarie Rösch

Fr, 13. Februar 2015 um 00:00 Uhr

Deutschland

Innerhalb kurzer Zeit hat sich die Zahl der Flüchtlinge im Kirchenasyl versechsfacht. Bundesinnenminister Thomas de Maizière wirft den Kirchen Paralleljustiz vor.

Lebten im Januar 2014 noch 62 Flüchtlinge im Schutz der Kirchen, waren es im Januar dieses Jahres 359 Menschen. Bundesinnenminister Thomas de Maizière veranlasste das jüngst zu drastischen Worten: Die Kirchen könnten sich nicht über das Recht stellen, sagte er im Deutschlandfunk. Er sprach sogar von einer Paralleljustiz. Die Kirchen sowie Politiker von SPD, Grünen und der Linke widersprachen de Maizière deutlich.

"Unsere Gemeinden gewähren nicht leichtfertig Kirchenasyl", sagt Jürgen Blechinger, Referent für Migration und Flüchtlinge bei der evangelischen Landeskirche in Baden. Dies sei ein Ausdruck von Gewissensnot – wenn etwa der Asylantrag eines Flüchtlings abgelehnt wurde, obwohl die Gemeinde der Überzeugung ist, dass ihm nach einer ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung