Brauner Terror

100 Tage NSU-Prozess: Ende nicht absehbar

Mirko Weber

Von Mirko Weber

Mo, 31. März 2014 um 00:01 Uhr

Deutschland

100 Tage und noch kein Ende in Sicht: Viele Hintergründe zum braunen Terrors des "Nationalsozialistischen Untergrunds" liegen weiter im Dunkeln.

München, Oberlandesgericht Nymphenburgerstraße, nur wenige Meter hinter dem Löwenbräukeller, wo Adolf Hitler tobte, nachdem das Attentat von Georg Elser in Haidhausen schief gegangen war. Stadteinwärts der Königsplatz, wo das Braune Haus stand. Geschichte auf einen Blick. Sehr viel Geschichte. Neun Uhr dreißig. Dienstag, Mittwoch, Donnerstag – bis in den späten Nachmittag hinein. Das ist der Rhythmus des NSU-Prozesses. Die Kontrollen sind umständlich, der Platz mitunter knapp, man muss früh da sein. Acht Uhr dreißig spätestens.
Es ist ein grauer Tag, der Himmel fleckig wie ein alter Wollmantel. Vor der gelben Schranke am ersten Einlass stehen zwei neue Publikumsgesichter. Man kennt sich schon längst vom Sehen auf der Tribüne unter dem Dach in Saal A 101: Es gibt Dauergäste, Zaungäste, Schulklassen, Rentnerzirkel. Ob man wohl rein käme, fragen die beiden. "Keine Sorge", sagt ein Prozessveteran (97. Tag) , der hinter ihnen steht. "Es ist nichts los heute."
"Nichts los" heißt, dass ein paar Plätze frei bleiben. Vor der zweiten Tür des Gerichts stehen zwei der drei Anwälte von Beate Zschäpe, Anja Sturm und Wolfgang Stahl. Sie rauchen um die Wette. Das Seltsame, auch Befremdliche an diesem NSU-Prozess in München ist, dass man sich irgendwann gewöhnt an die Umstände. Für Zuschauer (50) und Berichterstatter (50) gibt es in einem Seitengang vier Pausenwege: Richtung Toilette, Kaffeeautomaten, Wasserspender und einen Tisch, drauf ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung