Bahn

Gelder für Lärmschutz bleiben ungenutzt liegen

Franz Schmider

Von Franz Schmider

Mi, 15. Juni 2016

Deutschland

Bahn schöpft die Mittel nicht aus und verweist auf komplizierte Planungen / Grüne sprechen von einer Ohrfeige für Anwohner.

BERLIN/FREIBURG. Die Deutsche Bahn hat im vergangenen Jahr von den 130 Millionen Euro, die im Bundeshaushalt für die Lärmsanierung bereitstanden, nur 107 Millionen ausgegeben. Schon im Jahr 2014 hat die Bahn nur 113 Millionen Euro für Lärmsanierung abgeschöpft. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Fraktion der Grünen im Bundestag hervor.

"Beim Lärmschutz auf der Schiene werden weiterhin Haushaltmittel in Millionenhöhe nicht abgerufen", kritisiert der bahnpolitische Sprecher der Grünen im Bundestag, Matthias Gastel. "Dies müssen Anwohner, die von ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung