Zisch-Schreibwettbewerb Frühjahr 2021 I

Die geheimnisvolle Druckerei

Mo, 08. März 2021 um 13:57 Uhr

Schreibwettbewerb

Von Mia Marlen Schwarze, Klasse 4a, Wilhelm-August-Lay-Schule, Bötzingen

An einem schönen Sommertag gingen die drei Freundinnen Paula, Lara und Laura auf den Markt. Sie entdeckten eine alte Dame, die gerade eine Geschichte über eine verlassene Druckerei erzählte, in der es spuken soll. Die drei Mädchen wurden neugierig und fragten die Dame, wo man die Druckerei finden kann. Die alte Dame antwortete: "Ihr müsst durch den Wald bis hinauf auf den Berg." Laura hatte eine Idee: "Wir können morgen früh zu der verlassenen Druckerei gehen und herausfinden, ob es dort wirklich spukt." "Ja, das können wir machen", sagte Paula.

Gleich am nächsten Morgen machten sie sich auf den Weg. Der Weg war nicht ganz ungefährlich. Als sie oben ankamen, zögerten sie, doch ihre Neugier war größer und sie gingen rein. Zum Glück hatte Paula eine Taschenlampe dabei, denn in der Druckerei war es stockdunkel.

Plötzlich hörten sie einen Knall. "Ich glaube, das kam aus dem Keller", sagte Laura. Langsam schlichen die Mädchen in Richtung Keller. Sie hörten ein Rascheln und Poltern. Im Licht der Taschenlampe zeigten sich drei Ziegen. "Hä, Ziegen?", fragte Lara erschrocken.

Sie brachten die drei Ziegen zu einem Bauern in der Nähe. Der Bauer fragte: "Sind da noch mehr Ziegen?" "Wissen wir nicht", antworteten die Mädchen "Wir gucken mal nach." Tatsächlich waren noch fünf weitere Ziegen in der Druckerei. "Das ist eine ganze Ziegenfamilie", sagte Paula. Schnell brachten sie die restlichen Ziegen zum Bauern. Der Bauer war nett und lud sie zu einem Glas Früchtetee ein. Das war ein aufregender Tag und alle lachten.