Sanierungsarbeiten

Die Gerberaubrücke in Freiburgs City ist ab Montag gesperrt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 03. September 2021 um 00:01 Uhr

Altstadt

Wegen Sanierungsarbeiten ist die Freiburger Gerberaubrücke ab 6. September für rund ein halbes Jahr gesperrt. Weil sie auch für den City-Lieferverkehr wichtig ist, gibt es Umleitungen.

Ab Montag, 6. September, wird die Gerberaubrücke zwischen den Straßen Gerberau und Fischerau wegen dringender Sanierungsarbeiten gesperrt (die BZ berichtete) – laut Garten- und Tiefbauamt für rund ein halbes Jahr. Da die Brücke auch für den Lieferverkehr wichtig ist, gibt es Umleitungen für den motorisierten Verkehr. Aufgrund der gesperrten Brücke werden die Fischerau und das kleine Straßenstück vom Adelhauser Klosterplatz bis zur Baustelle Sackgassen ohne Wendemöglichkeit. Wer die Abschnitte dennoch befährt, muss rückwärts wieder herausfahren. Die Straße Gerberau (sonst eine Einbahnstraße Richtung Osten) wird in beide Richtungen freigegeben, auf dem Augustinerplatz wird es eine Wendemöglichkeit geben. Den Abschnitt der Straße Gerberau östlich des Augustinerplatzes dürfen nur Fahrzeuge nutzen, die kürzer als 8 Meter sind. Fußgänger können einen Steg über den Gewerbebach zwischen den Häusern Gerberau 20 und 22 nutzen und kommen so zur Fischerau. Von dort können sie an der Baustelle vorbei einen Durchgang Richtung Adelhauser Klosterplatz nutzen. Bereits ab Freitag, 3. September, wird die Baufirma auf dem Adelhauser Klosterplatz einen Lagerfläche für Container und Absperrmaterial einrichten.