"Die Kirche wachrütteln"

Thomas Biniossek

Von Thomas Biniossek

Mo, 13. Mai 2019

Hinterzarten

Rund 30 Menschen sind beim Kirchenstreik "Maria 2.0" in Hinterzarten mit dabei / Aktion soll monatlich stattfinden.

HOCHSCHWARZWALD. Die mächtigen Kirchenglocken der Pfarrkirche Mariä in den Zarten riefen die Gläubigen zum Gottesdienst. Doch wie bundesweit angekündigt, fand am Sonntag auch in Hinterzarten die Aktion "Maria 2.0" statt. Ingrid Birkenberger, Anne Rütten, Dorothea Welle, Anita Babler, Monika Kolz und Ruth Ludorf hatte eingeladen, der Eucharistiefeier fernzubleiben, vor der Kirchentür zu streiken und dort einen Wortgottesdienst zu feiern. Rund 30 Leute machten mit.

"Es wird Zeit, dass die Kirche wachgerüttelt wird", sagte Susanne Würmeling, die sich zwar als Sympathisantin dieser Aktion bezeichnete, aber noch nicht restlos überzeugt davon ist. "So wie es derzeit läuft, gehen spätestens 2030 keine Menschen mehr in die Kirche. Daran muss sich etwas ändern." Erfreut darüber, dass gut 30 Menschen draußen blieben und gemeinsam rund ums Feuer feierten, war hingegen vom Organisationsteam Messnerin Ingrid Birkenberger. "Wir sind überrascht vom großen Zuspruch."

"Es geht uns nicht darum, dass wir gegen die Strukturen vor Ort sind", erklärte Monika Kolz. Die Zusammenarbeit mit Pfarrer Arno Zahlauer sei gut ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ