Die Oper der schrecklichen Väter

Heinz W. Koch

Von Heinz W. Koch

Mi, 21. April 2010

Klassik

Ein Verdi-Ereignis in Zürich: "Luisa Miller" – dirigiert von Massimo Zanetti, inszeniert von Damiano Michieletto.

Vergesst Schiller! Das ist die Devise, die den Verdi-Verehrern, die sich zur Zürcher Neuinszenierung der "Luisa Miller" aufmachen, mit auf den Weg zu geben wäre. Alle politischen Impulse, alle soziale Bitterkeit, all der entflammte Zorn in tyrannos, alle die verwegenen Attacken in Friedrich Schillers bürgerlichem Trauerspiel "Kabale und Liebe" wurden von Giuseppe Verdis (erfahrenem) Librettisten Salvatore Cammarono glattgebügelt – nicht nur aus opernspezifischen Erwägungen, sondern vor allem wegen der Probleme mit der neapolitanischen Zensur. Verdis melodramma tragico hat’s so gut wie ausschließlich mit dem zweiten Teil des Schauspieltitels zu tun, mit der Liebe und der plan entfalteten widerwärtigen Intrige, die das junge Paar ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung