Abschied

Die Pächterin des Rathauscafés in Efringen-Kirchen hört auf

Victoria Langelott

Von Victoria Langelott

Sa, 18. Januar 2020 um 09:03 Uhr

Efringen-Kirchen

"20 Jahre sind genug", sagt die Wirtin Eugenia Schöpflin. Wann sie geht, steht aber noch nicht fest. Der Verwaltungsausschuss wird sich nun damit befassen, wie es mit den Räumen weitergehen soll.

Eugenia Schöpflin, Pächterin des Rathauscafés in Efringen-Kirchen, hört auf. Die weitere Nutzung der Räumlichkeiten steht daher auf der Tagesordnung des Verwaltungsausschusses, der sich am Montag, 27. Januar, 19.15 Uhr, zu seiner nächsten öffentlichen Sitzung trifft – mit dem Thema "weitere Nutzung der Räumlichkeiten des Rathauscafés" als einzigem Tagesordnungspunkt.

Grundsätzlich bestünde die Möglichkeit, die Räume unter dem Ratsrund anderweitig zu nutzen. Die Verwaltung schlägt allerdings vor, dass sie weiter für eine gastronomische Nutzung dienen. Die Verpachtung würde, käme der Ausschuss zum gleichen Schluss, ausgeschrieben.

"20 Jahre sind genug", sagt Wirtin Eugenia Schöpflin auf BZ-Nachfrage. Sie habe auf Mitte des Jahres gekündigt. Wie lange genau sie das Café unter ihrer Leitung geöffnet sei, konnte sie noch nicht sagen. Ebenso sei offen, meinte sie, wohin sie selbst der Weg danach hinführt. Die Kunden wüssten Bescheid und – natürlich – sie bedauerten den Schritt. Eugenia Schöpflin hat ihre treue Kundschaft stets auf besondere Weise umsorgt.