Die Polarstern ist zurück von ihrer Expedition in die Arktis

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 13. Oktober 2020

Panorama

WILLKOMMEN ZU HAUSE hieß es am Montag für die Wissenschaftler der Polarstern nach Monaten in eisiger Kälte. Der Expeditionsleiter sagte in Bremerhaven kühl: Er sei froh, dass alle an Bord ihre Finger behalten hätten. Während der Reise herrschten Temperaturen bis minus 40 Grad. Ein Jahr lang war das Team unterwegs. Auf dem Schiff hatten sich die Forscher im Eis der Zentralarktis einfrieren lassen. Die gesammelten Daten auszuwerten, wird Klimaforscher jahrelang beschäftigen (Seite 8).