BZ-Gastbeitrag

Die Reformanreize der EU-Kommission sind ein Akt der Verzweiflung

Lüder Gerken

Von Lüder Gerken

Fr, 14. Dezember 2018 um 22:00 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Lüder Gerken glaubt nicht, dass die Reformanreize der EU-Kommission wirken. Für Deutschland wird das teuer.

Es brennt lichterloh an allen Ecken und Enden der EU. Vermutlich am bedrohlichsten ist die anhaltende Krise der Eurozone. Dabei ist die hohe Staatsverschuldung noch das kleinere Problem. Viel gravierender ist der anhaltende Verfall der Wettbewerbsfähigkeit weiter Teile Südeuropas. Das gilt seit Jahren für Italien, der drittgrößten Volkswirtschaft der Euro-Zone. Die Strukturreformen, die dies ändern sollten, sind schon vor Jahren steckengeblieben. Rechts- und Linkspopulisten wurden an die Macht gespült, die davon gar nichts mehr wissen wollen.

Ähnlich bergab ging es jahrelang in Frankreich, der zweitgrößten Volkswirtschaft. 2017 schien sich das zu ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ