Tischtennis

Die Regionalliga ist für die FT 1844 Freiburg auch künftig das Maximum

Lukas Karrer

Von Lukas Karrer

Mo, 17. Februar 2020 um 17:52 Uhr

Tischtennis

BZ-Plus Zwei Punkte bringen die Freiburger Tischtennisspieler dem Klassenerhalt ein weiteres Stück näher. Lasse Barth hat nach seinem Auslandssemester keinerlei Eingewöhnungsschwierigkeiten.

Die FT 1844 Freiburg hat den Abstand auf den ersten Abstiegsrang der Tischtennis-Regionalliga ausbauen können. Dabei war mehr möglich, denn einen Tag nach dem 9:6-Erfolg beim punktlosen Schlusslicht TV 06 Limbach kassierte das junge Freiburger Team eine 7:9-Niederlage gegen den SV Salamander Kornwestheim. Ungeachtet einer langen Wettkampfpause präsentierte sich Lasse Barth bei seinem Comeback in starker Verfassung.

Welcher Amateursportler kennt es nicht: Noch am Montag ist es da, das schlechte Gefühl nach einer Pleite am Wochenende. Der Wochenstart fällt doppelt schwer. Ein Szenario, dass Lasse Barth gestern fremd gewesen sein ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ