Streitthema

Die Sanierung des Staatstheaters Karlsruhe wird zum 500-Millionen-Projekt

Stefan Jehle

Von Stefan Jehle

Do, 30. Juli 2020 um 16:39 Uhr

Klassik

BZ-Plus Dem Badischen Staatstheater Karlsruhe bläst ein rauer Wind entgegen: Offener Führungsstreit, explodierende Baukosten. Auch in der Zukunft darf man wohl noch mit weiteren Überraschungen rechnen.

Der Personalrat wirft dem Intendanten Peter Spuhler ein toxisches Arbeitsklima vor, es gab sogar Demonstrationen. Dann wurde einem leitenden Angestellten nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung gekündigt. Und nun sind auch noch die Sanierungskosten für das zweitgrößte Staatstheater im Südwesten auf bis zu 500 Millionen Euro gestiegen – für die CDU-Fraktion im Stadtparlament "glatter Wahnsinn". 2014 war noch von 125 Millionen Euro die Rede.

Seit März laufen an der Westseite des 1975 eröffneten Hauses Vorarbeiten zur Erweiterung und Sanierung. Als 2014 erste Pläne vorgestellt wurden, war von "der Beseitigung eines Geburtsfehlers" die Rede. Aus Kostengründen hatte man ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung