Die Schönheit ist nicht nur eine Laune der Natur

Sandra Weiss

Von Sandra Weiss

Di, 20. Oktober 2009

Panorama

Kein Land stellt häufiger die schönste Frau der Welt wie Venezuela – weil schon junge Mädchen auf ihr Äußeres getrimmt werden und viele daran verdienen

Als Stefania Fernandez das Ergebnis hörte, hüpfte sie wie ein Kaninchen freudig auf der Bühne von hier hin nach da hin und zurück. Hinter den Kulissen wurden die Whiskygläser erhoben und auf die neue Miss Universum angestoßen. Die 18-Jährige ist die sechste Titelträgerin aus Venezuela, wo die Schönheit eine fast so einträgliche Industrie ist wie das Erdöl.

"Misses" wie Stefania sind die großen Vorbilder von Jugendlichen wie Kendrys Mendoza, die sich schon im Teenageralter auf eine Karriere in der Modelindustrie vorbereiten. Als Kendrys in der Modelschule Giselles im vornehmen Osten der venezolanischen Hauptstadt Caracas zur Übungsstunde eintrifft, ist sie nichts weiter als ein hübscher, schüchterner, schlaksiger Teenager in Jeans und weißem Top. Minuten später stolziert sie ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ