Die Stunde der Briten

Fr, 01. Juli 2005

Kommentare

Von Peter Nonnenmacher.

Manchmal geschehen auch in der Politik wundersame Dinge. Ausgerechnet ein Brite hat es sich zur Aufgabe gemacht, die EU zu stabilisieren und der von Zweifeln geplagten Gemeinschaft einen Weg aus der Krise zu weisen: Der britische Premier Tony Blair glaubt zu wissen, woran die Union krankt und welche Medizin ihr auf die Beine helfen wird. In Downing Street plant man mit Eifer die Wiederherstellung eines Verbundes, dem sich Britannien sonst gar nicht so hundertprozentig zugehörig fühlt.

Dafür gibt es eine Erklärung: Britannien übernimmt die EU-Präsidentschaft just zu einem Zeitpunkt, da die französische und die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung