SUV

Die tatsächlichen Messwerte vergleichen

Andreas Wenzlau

Von Andreas Wenzlau (Emmendingen)

Fr, 20. September 2019

Leserbriefe

Zu: "Ein Sündenbock namens SUV", Leitartikel von Stefan Hupka (Politik, 10. September)

Ihr Artikel, Herr Hupka, bringt es auf den Punkt: Abschied vom SUV-Fahrer als Sündenbock. Es wird höchste Zeit, zu differenzieren und zu informieren. Zu schnelles Verurteilen und Nicht-zu-Ende-Denken lenkt die Aufmerksamkeit in die falsche Richtung und führt zu falschen Rückschlüssen. Ich fahre einen SUV, und dessen Verbrauch liegt bei 8,6 Liter Diesel pro 100 Kilometer, Euro-6-Norm. Beim CO2-Ausstoß kann ich mit guten Werten mithalten. Viele ältere Diesel-Pkw und Wohnmobile nicht. Es gilt also, die tatsächlichen Messwerte der Fahrzeuge mal fair und valide zu vergleichen, liebe SUV-Kritiker.Andreas Wenzlau, Emmendingen