Alarm per Handy

Diebe klauen Wohnwagen in Teningen – doch der hat GPS-Sender

Patrik Müller

Von Patrik Müller

Fr, 28. August 2020 um 08:38 Uhr

Polizei Emmendingen

Diebe haben am Freitag einen Wohnwagen von einem Firmengelände in Teningen geklaut. Es war ein Fehler: Das Fahrzeug hatte einen GPS-Sender – und die Polizei schlug zu.

"Die Diebe waren nicht dumm, der Besitzer war sehr schlau", sagt am Freitagmorgen gegen 8.25 Uhr Michael Schorr, Pressesprecher der Polizei in Freiburg. Zu diesem Zeitpunkt ist der Diebstahl gerade einmal sechs Stunden her – es ist ein ungewöhnlich schneller Fahndungserfolg, den die Beamten vermelden. "Die Alarmanlage meldet, wenn der Wagen sich bewegt – und dann können sie auf dem Handy nachgucken, wo er gerade ist."

Der Besitzer des Wohnwagens der Marke Fendt rief die Polizei an und gab den Beamten die Logindaten. Die konnten die Täter so per Satellitennavigation verfolgen (Schorr: "Die Position aktualisiert sich zehnsekündlich") und schließlich den Zugriff planen. Der fand in 140 Kilometern Entfernung von Teningen in Frankreich durch die Gendarmerie statt – die Diebe sollen laut Polizei gerade dabei gewesen war, die Kennzeichen auszutauschen. Die Ermittlungen laufen jetzt beim Polizeirevier Emmendingen. Näheres zu den Tätern, sagt Pressesprecher Schorr, könne er derzeit noch nicht sagen.