Föderalismus

Dieses Sterben wird gewaltig sein

Edmund Kösel

Von Edmund Kösel (Bahlingen)

Sa, 09. Mai 2020

Leserbriefe

Zu: "Ruf nach mehr Einigkeit", Agenturbeitrag (Politik, 20. April)
Der Corona-Überfall für die ganze Erde ist, historisch gesehen, eine Naturkatastrophe größten Ausmaßes. In Deutschland hat die Regierung schnell und einsichtig reagiert. So war auch in den ersten Wochen meine Meinung. Bei genauerem Hinsehen aber bin ich erschrocken über die Naivität und unwissenschaftliche Perspektiven der Maßnahmen der politischen Elite. Es fragen sich viele Menschen, warum und mit welcher Prioritätsliste die Regierung scheinbar willkürlich ganze Wirtschaftszweige lahmlegt und jegliches Einkommen dieser Unternehmen unterbindet. Wir erleben jetzt, dass zehntausende Gaststätten sterben werden. Dieses Sterben wird gewaltig sein. Die Folgelasten müssen die Betroffenen und die Steuerzahler und nicht die Politiker tragen. Hat es wirklich keine Alternativen gegeben? Edmund Kösel, Bahlingen