2019 wird die B 27 zur Großbaustelle

skk

Von skk

Mi, 12. September 2018

Donaueschingen

Die Donaubrücke wird bereits 1,2 Millionen Euro teuerer / Der Straßenbau braucht 100 000 Kubikmeter Erde.

DONAUESCHINGEN/HÜFINGEN (wur). Vier Kilometer Länge, 30 Millionen Kosten, knapp ein Dutzend Einzelmaßnahmen und rund fünf Jahre Bauzeit: So stellt sich die derzeit größte Straßenbaumaßnahme auf der Baar dar: der Ausbau der Bundesstraße 27. "Vierspurig und zweibahnig" nennt Hartmut Trenz das Ausbauziel.

Er ist als Projektleiter für die Mammutmaßnahme zuständig. Seinen Dienstsitz hat er an der Max-Egon-Straße. Hier sitzt jenes Referat der Straßenbaubehörde des Regierungspräsidiums Freiburg, das für die Landkreise Schwarzwald-Baar, Tuttlingen und Rottweil zuständig ist.

Dem Millionenvorhaben nähert man sich am besten zunächst mit einer verkleinerten Darstellung. Trenz präsentiert zwei Pläne. Ein auf GPS-Daten gestützter Lageplan im Maßstab 1 zu 2500 – jeder Zentimeter bildet 25 Meter Landschaft ab – zeigt, wie viele Teilprojekte entlang der Strecke anstehen, deren Gleichzeitigkeit ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ