Durchlass soll repariert werden

Dorothee Philipp

Von Dorothee Philipp

Mi, 12. Juni 2019

Bad Bellingen

Alte Rheinstraße in Bad Bellingen ist seit einiger Zeit gesperrt / Gemeinde übernimmt Kosten.

BAD BELLINGEN (dop). Ein Starkregen hat vor drei Jahren den Durchlass unter der alten Rheinstraße südlich von Rheinweiler so beschädigt, dass die Gemeinde diese Passage für den Durchgangsverkehr sperren musste. Jetzt soll er repariert werden.

Betroffen davon sind vor allem Landwirte, die Grundstücke in diesem Bereich bewirtschaften. Gespräche mit der Bahn, die aus Sicht der Gemeinde für die Reparatur zuständig ist, hätten nicht weiter geführt, berichtete Hauptamtsleiter Hubert Maier in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates. Die Bahn sei der Ansicht, dass sie nur für die Instandhaltung des Bahndamms zuständig sei. Deswegen will die Gemeinde jetzt in Vorleistung treten und den Durchlass auf eigene Kosten reparieren. Später wolle man versuchen, dass die Bahn die Kosten zurückerstattet, heißt es in der Beschlussvorlage. Die Aussicht auf Erfolg sei aber sehr gering, erklärte Bürgermeister Carsten Vogelpohl.

Ein erster Kostenvoranschlag aus dem Jahr 2017 belief sich auf rund 38 000 Euro, was aber angesichts der gestiegenen Baukosten vermutlich teurer wird. Die neue Kostenschätzung liegt bei etwa 50 000 Euro.

Das Neuenburger Ingenieurbüro Bölk wurde deswegen jetzt mit der Erstellung eines Leistungsverzeichnisses beauftragt, damit die Arbeiten bald ausgeschrieben werden können.

Gemeinderat Thomas Gerspacher regte in der jüngsten Sitzung des Rats an, sich mit der Nachbargemeinde Efringen-Kirchen abzusprechen, da dort auch ähnliche Probleme aufgetaucht seien. Auch kam aus dem Gemeinderat die Anregung, die im Bereich des Durchlasses bestehende und ebenfalls in Mitleidenschaft gezogene Trockenmauer wieder herzurichten. So könnte man Punkte für das Ökokonto gewinnen und hätte eine Ausgleichsmaßnahme für künftige Bauprojekte.