Neuseeland

E-Bike fürs Wasser sorgt für Verwunderung

Steve Przybilla

Von Steve Przybilla

Di, 16. Juli 2019 um 13:52 Uhr

Panorama

BZ-Plus Eine neuseeländische Firma entwickelt ein E-Bike, das Strampeln auf Seen und Flüssen ermöglicht. Der Prototyp begeistert die Zuschauer – auch wenn nicht alles gelingt.

Da staunen sogar die Möwen: Als der Hydrofoiler XE-1 zur Vorführfahrt ansetzt, fliegen die Vögel hektisch zur Seite. Kein Wunder, denn das erste Wasser-E-Bike der Welt sieht aus wie eine Kreuzung aus Segelflieger, Torpedo und Heimtrainer. Dass auch ein Fahrrad drinsteckt, wird klar, als Testfahrer Jordan Davis in die Pedale tritt. Der 23-Jährige – gekleidet in Badehose, Neoprenshirt und Schwimmweste – ist auf Promotiontour. Im Auftrag des Herstellers, der neuseeländischen Firma Manta 5, soll er den XE-1 zunächst der einheimischen Bevölkerung schmackhaft machen. Und danach der ganzen Welt.

An diesem Morgen hat die Firma ihren Infostand in Whitianga aufgebaut, einem beschaulichen Badeort auf der neuseeländischen Halbinsel Coromandel. Am Strand wird das ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ