Ehrenkirchen

Wie Handwerkszünfte Kirchhofen prägten

Michael Saurer

Von Michael Saurer

Mi, 18. März 2015 um 17:03 Uhr

Ehrenkirchen

Der 19. März ist für die Handwerker in Kirchhofen ein besonderer Tag. Seit 263 Jahren treffen sich die Zunftmeister dann zum sogenannten Zunfttag. Doch ihr Leben hat sich in dieser Zeit sehr verändert.

Es wurde gehämmert, geschmiedet, gedrechselt und gewebt. Späne flogen, Funken schlugen und der Geruch von frischem Holz lag in der Luft. Kirchhofen war über Jahrhunderte ein Zentrum des traditionellen Handwerks und Sitz von sechs Zünften, zu deren Einzugsgebiet auch die heutigen Orte Pfaffenweiler, Norsingen, Offnadingen und Ehrenstetten zählten.

Küfer, Schneider und Leineweber, Müller, Maurer und Schumacher waren jeweils in ihren Zünften organisiert. Und die regelten nicht nur die tägliche Arbeit; ihr Einfluss reichte bis tief ins Privatleben hinein. "Wir mussten oft ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ