"Komplettes Versagen der Mannschaft"

msc

Von msc

Di, 08. Oktober 2019

Kreisliga Hochrhein

BZ-INTERVIEW mit Jürgen Mair, Trainer des SV Eichsel.

LÖRRACH (msc). Immer wenn der SV Eichsel ein Spiel in der laufenden Runde für sich entscheiden konnte, folgte unmittelbar die Ernüchterung – so auch diesmal. Nach dem Derbysieg gegen den FV Degerfelden am Mittwoch (3:2) kam das Team von Trainer Jürgen Mair beim SV Weil II an seine Grenzen und verlor mit 0:4.

BZ: Herr Mair, Sie waren beim Spiel beruflich verhindert. Das wird Ihren Ärger aber nicht geschmälert haben.
Mair: Absolut. Ich kann nicht wirklich viel zum Spiel sagen, aber nachdem, was mir berichtet wurde, lag es an einem kompletten Versagen der Mannschaft im ersten Durchgang. Nach der Pause wurde umgestellt und daraus resultierten dann fünf hochkarätige Chancen, die zum 3:3-Ausgleich führen müssen.
BZ: Zuhause ist der SVE ungeschlagen, in der Ferne nach wie vor ohne Punktgewinn. Woran liegt das?
Mair: Ein Grund ist sicherlich, dass wir oftmals eine komplette Halbzeit verschlafen. Dazu sind wir noch zu unerfahren, der eine oder andere teilweise zu unmotiviert. Aber klar, wir spielen jetzt in der Kreisliga A. Da liegt es auch immer am Gegner, wie stark man spielt. Dennoch waren wir bislang niemandem wirklich unterlegen.
BZ: Fehlende Motivation dürfte nach dem Derbysieg doch eigentlich kein Problem sein.
Mair: Natürlich nicht. Es gibt eigentlich keine bessere Motivation. Wir sind aktuell aber in einer schwierigen Phase, kassieren auch zu viele Gegentore. Das müssen wir abstellen, damit wir im Heimspiel am Samstag gegen die SF Schliengen punkten können.