Ein 38-jähriger Spanier wird erstmals Rad-Weltmeister

dpa

Von dpa

Mo, 01. Oktober 2018

Radsport

Alejandro Valverde gewinnt das Rennen in Innsbruck über 258 Kilometer / Der Freiburger Simon Geschke wird 24., Nico Denz 74.

INNSBRUCK (dpa/BZ). Die "alte Schule" hat gesiegt. Der 38 Jahre alte Alejandro Valverde holte sich zum ersten Mal in seiner abwechslungsreichen Karriere den Weltmeistertitel auf der Straße. Der Spanier, der von 2009 bis 2011 wegen Dopings gesperrt war, verwies am Sonntag im Spurt einer Vierergruppe den Franzosen Romain Bardet und den Kanadier Michael Woods in Innsbruck auf die übrigen Medaillenränge.

Die vier Schnellsten hatten sich im gefürchteten bis zu 28 Prozent steilen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ