Die Stadt Bad Säckingen überlässt den Gießen weitgehend sich selbst

Ein Bach reich an Pflanzen und Tieren

Axel Kremp

Von Axel Kremp

Mi, 25. November 2015

Bad Säckingen

Anlieger werfen der Stadt Bad Säckingen vor, den 2004 renaturieren Bachlauf des Gießen zu vernachlässigen. Naturschützer begrüßen dies ausdrücklich; Pflanzen und Tiere entwickeln sich prächtig.

BAD SÄCKINGEN (akr). Hübsch anzusehende Parklandschaft oder naturbelassener Lebensraum einer Vielzahl von Pflanzen und Tieren? Das ist die Frage bei der Gestaltung des Gießen, eines etwa 1,5 Kilometer langen Bachlaufs vom Sennhof bis zum Rhein, der seit 2004 auf einer Länge von etwa 650 Metern in der Rhein-Au offen geführt wird. Der Gesetzgeber hat dem Bad Säckinger Gemeinderat die ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung