Atelierbesuch

Der Künstler Gerd Jansen arbeitet seit zwei Jahren täglich an einer Werkgruppe

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

Mo, 26. August 2019 um 13:02 Uhr

Grenzach-Wyhlen

BZ-Plus Der Künstler aus Grenzach-Wyhlen macht sich Gedanken um den Zustand der Erde, die unter der Zerstörung durch Menschenhand leidet. Mehr als 1500 Werke umfasst die Reihe bereits.

Wer das Atelier von Gerd Jansen in der Schlossgasse in Grenzach-Wyhlen betritt, steht in einem lichtdurchfluteten Raum voller Papierarbeiten und Objekten. Seine neuesten Werke präsentierte der Künstler am Samstag, als er interessierten Besuchern Einblick in sein Kunstrefugium und sein aktuelles Schaffen bot und im Gespräch mit den Kunstfreunden erklärte, wie und mit welchen Materialien er arbeitet.

Vor zwei Jahren hat Jansen, ausgelöst durch den Umzug von Wyhlen nach Grenzach und die veränderte Ateliersituation, eine neue Werkgruppe begonnen. Seit August 2017 sind, wie er erzählt, 740 Zeichnungen, ebenso viele Collagen aus Papier und Karton und rund ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ