Ein erstes Ausrufezeichen

Jürgen Ruoff

Von Jürgen Ruoff

Di, 04. August 2020

Regio-Fußball

Landesligist FC Neustadt überzeugt in der Pokal-Quali.

"Ich hatte eigentlich nie das Gefühl, dass etwas schiefgehen könnte. Wir waren aktiver ", sagt Zeljko Cosic, der Trainer des FC Neustadt, nach dem 4:0-Erfolg seiner Mannschaft beim FC Schonach in der Qualifikation zum südbadischen Verbandspokal. In der ersten Pokal-Hauptrunde tritt das Neustädter Landesligateam am Samstag um 15.30 Uhr beim SV Geisingen an, der Bezirksligist setzte sich in der Qualifikation mit einem 1:0-Sieg nach Verlängerung gegen den Landesliga-Aufsteiger FV Marbach durch.

Die Blauen haben mit dem klaren Auswärtssieg beim Landesligakonkurrenten ein erstes Ausrufezeichen gesetzt. "Vor allem im Kraft- und Athletikbereich sind wir schon deutlich weiter als Schonach, das hat das Spiel gezeigt", sagt Cosic. Die Arbeit von Athletiktrainer Dominic D’Antino scheint zu fruchten. Zudem ging auf Neustädter Seite im ersten Pflichtspiel ein Schachzug sofort auf: Sime Fantov, vom FC Bad Dürrheim als offensive Unterstützung für Sam Samma gekommen, harmonierte in vorderster Linie hervorragend mit dem Neustädter Torjäger: Der Kroate erzielte zwei Tore selbst und legte eines für den ebenfalls zweimal erfolgreichen Samma auf. Fantov stürmte über links, Nikola Kosic kam über die rechte Außenbahn. "Der Sam soll sich jetzt nicht mehr die Bälle im Mittelfeld holen, sondern seine Kräfte für die Abschlüsse in vorderster Linie einsetzen. Mit Sime hat er einen ballsicheren Spieler an seiner Seite, der sehr gute Laufwege macht", sagt Cosic. Der überragende Spieler auf dem Platz war laut Trainer Mittelfeldspieler Arne Mundinger: "Er hat überragend gespielt, er ist ein sehr sicherer Passspieler und derzeit körperlich in einer sehr guten Verfassung", so Cosic.

Raphael Klein, der andere Verbandsliga-erfahrene Zugang des FC Neustadt neben Fantov, spielte in der Innenverteidigung zusammen mit Fabian Papa. "Seine Klasse und Qualität hat er bewiesen", sagt Cosic zu Kleins Leistung, "das ist ein Mentalitätsspieler, der die anderen extrem mitzieht". Wenn man bedenkt, dass noch etliche Spieler gefehlt haben (Eckert, Katava, Agovic, Gutscher, Nikolic) "dann können wir beruhigt in die Zukunft schauen, wenn die Mannschaft dieses Niveau halten kann", sagt der FCN-Coach.