Kleines Glück

Ein Glückstag

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 21. September 2021 um 10:00 Uhr

Panorama

Ein großzügiges Geschenk und einige äußerst freundliche Verkehrsteilnehmer – die kleinen Glücke der Woche.

Glückstag am Tuniberg

Ein verregneter Sonntag auf dem Tuniberg-Höhenweg. Es ist das letzte Wochenende, an dem dort an Stationen Wein und Verpflegung angeboten wird. Unterwegs kommt uns ein Paar entgegen, das wir nicht kennen, es gibt ein nettes Gespräch über Hunde und Wein. Da fällt der Groschen: Unser Geldbeutel liegt zuhause! Spontan schenkt uns die nette Frau 15 Euro. Wir sollen damit die Winzergenossenschaften am Wegesrand unterstützen, was wir auch tun. Wir waren überrascht und glücklich, dass unbekannte Menschen uns so erfreuten. Der Sonntag war ein Glückssonntag geworden. Wir schicken den beiden liebe Dankesgrüße zur Rauhen Alb, wo sie wohnen.
Angelika und Rudi Hug, Freiburg

Grünphase verträumt

Ich stand im Verkehrschaos an der Ampel. Mit meinen Gedanken war ich woanders. Warum lächeln alle Fußgänger so freundlich? Warum klopft der Fahrer hinter mir an meine Autoscheibe und lächelt? "Sie haben eine Grünphase verträumt", meint er gelassen. Ich freute mich daraufhin so sehr darüber, dass auch im größten Feierabendverkehr nur gelächelt und nicht heftig geschimpft wurde. Das war das Schönste für mich!
Ruth Hug, Lörrach
Schicken Sie uns Ihr kleines Glück mit Namen und Wohnort an: [email protected]
Online sammeln wir die Kleinen Glücke unter: http://mehr.bz/kleinesglueck