Ein imposantes Kunstwerk

Christel Hülter-Hassler

Von Christel Hülter-Hassler

Mo, 03. August 2009

Endingen

Fridolin Herold schuf einen 280 Kilo schweren Jokili aus Kupfer für die Jokiligruppe in Tovar

ENDINGEN. Aufmüpfig die "Soibloderä" schwingend präsentiert sich das von der dreizipfligen Kappe bis zu den Schuhen mit Horn ganz aus Kupfer gestaltete Jokili mannshoch im Hof der Familie Fridolin Herold. In über 250 Arbeitsstunden hat der Endinger Handwerksmeister dieses imposante Kunstwerk geschaffen, das er am Freitag symbolisch der Jokiligruppe in Tovar übergab.

Künftig soll die 280 Kilogramm schwere Figur auf dem neuen achteckigen Brunnen vor der Kirche in Tovar die Menschen mit seiner zum Tanz bereiten Haltung darin bestärken, an ihrer Kultur festzuhalten und weiterhin die alemannische Fasnet ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung