Ein neuer Blick auf schreckliches Kriegsgeschehen

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

Di, 28. Oktober 2008

Bad Säckingen

Der Kunstverein Hochrhein zeigt in der Villa Berberich derzeit rund 80 Farbaufnahmen aus dem Ersten Weltkrieg.

BAD SÄCKINGEN. Soldaten in Schützengräben, Sanitätspersonal vor der Lazarettbaracke, Gefangene beim Kartoffelschälen, Soldaten zwischen Trümmern, die zerstörte Stadt Verdun, ein Soldatenfriedhof im Elsass, Geschütze und Kanonen: Die Farbfotografien aus dem Ersten Weltkrieg, die der Kunstverein Hochrhein in der Bad Säckinger Villa Berberich zeigt, haben historischen Seltenheitswert. Denn es war bis vor wenigen Jahren nahezu unbekannt, dass es aus dieser Zeit überhaupt Farbfotografien gibt.

  "Es ist das erste Mal, dass ein Krieg in Farbe ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ