Ein perfektes Wochenende

dpa

Von dpa

Mo, 05. Oktober 2020

Radsport

Zwei Gastgeber-Siege zum Auftakt des Giro d’Italia.

Der Italiener Diego Ulissi hat die zweite Etappe des 103. Giro d’Italia auf Sizilien gewonnen und damit für ein perfektes Wochenende der Gastgeber gesorgt. Nach 149 weitgehend flachen Kilometern setzte sich der 31-Jährige beim Bergsprint in Agrigent vor dem dreimaligen Weltmeister Peter Sagan und Mikkel Honore durch. Am Samstag hatte Zeitfahr-Weltmeister Filippo Ganna mit einer Fabelzeit das 15 Kilometer lange Einzelzeitfahren mit Ziel in Palermo für sich entschieden. Das Rosa Trikot des Gesamtführenden behielt Ganna nach dem ersten Wochenende, der ehemalige Tour-Sieger Geraint Thomas ist Gesamtdritter. Rick Zabel hatte am Samstag überraschend das Bergtrikot erobert. "Es passt mir nicht wirklich, aber ich werde mein Bestes geben", sagte der 26-Jährige, nachdem er die ersten Zeitfahr-Meter als Schnellster absolviert hatte. Auf dem schwierigen Schlussprofil wurde er am Sonntag allerdings abgehängt.

Der Tour-de-France-Zweite Primoz Roglic hat den Ardennen-Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich gewonnen. Der 30 Jahre alte Slowene siegte am Sonntag nach 257 Kilometern und elf knackigen Anstiegen in 6:32 Stunden und lag damit vor Weltmeister Julian Alaphilippe aus Frankreich und Marc Hirschi (Schweiz). Alaphilippe war eigentlich klar vorne, hatte dann aber zu früh die Hände vom Lenker genommen und gejubelt.