"Rheinseitig"

Ein Projekt aus Grenzach-Wyhlen soll Jugendliche medial verbinden

Manfred Herbertz

Von Manfred Herbertz

Mi, 10. März 2021 um 05:09 Uhr

Grenzach-Wyhlen

Das grenzüberschreitende Projekt "Rheinseitig – zeig, was hier läuft" möchte Jugendlichen Medienkompetenzen vermitteln. Gestartet haben es Medienschaffende aus Grenzach-Wyhlen.

"Wir wollen zeigen, dass TikTok und Co. mehr sein können, als nur Unterhaltung und Zeitvertreib", sagte Fritz Rumpf von PlotsArt. "Über diese Medien können auch Nachrichten verbreitet werden." So hat er zusammen mit Kerstin Mehle, Kurt Schlegel sowie Elke Schlote ein binationales Medienprojekt ins Leben gerufen: ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung