Erneuerbare Energien

Ein Solarpark soll in Fröhnd Strom liefern

Dirk Sattelberger

Von Dirk Sattelberger

Di, 19. November 2019 um 18:59 Uhr

Fröhnd

BZ-Plus Schon nächstes Jahr könnte in Künaberg eine 16 000 Quadratmeter große Photovoltaikanlage in Betrieb gehen und Elektrizität für bis zu 600 Haushalte liefern

In flachen Landstrichen gibt es sie schon lange, in Gebirgen sind sie eher die Ausnahme: Solaranlagen in der Ausdehnung mehrerer Fußballfelder. In Fröhnd könnte sich das schon das im kommenden Jahr ändern: Der Stromversorger Energiedienst will in Künaberg auf 16.000 Quadratmetern Solarpaneele aufbauen.

Die auch Solarparks genannten Photovoltaikanlagen arbeiten weitgehend automatisch und speisen umweltfreundlich erzeugten ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ