Ein Urteil e int die Gegner

Andreas Böhme

Von Andreas Böhme

Do, 03. Juli 2008

Südwest

Die Philippsburg-Entscheidung trifft vor allem den früheren grünen Umweltminister Jürgen Trittin

STUTTGART. Das Bundesverwaltungsgericht (BVG) hat die vom Land erlassenen verschärften Vorschriften für das Atomkraftwerk Philippsburg als rechtswidrig verworfen. Die Niederlage trifft aber vor allem den grünen Ex-Umweltminister Jürgen Trittin.

Mal verschwanden die Schlüssel, mal die radioaktive Kühlflüssigkeit, mal fehlten Sicherungsbolzen: Die beiden Atommeiler der EnBW in Philippsburg galten lange als besonders pannenträchtig. Im Februar 2005 gerieten darüber schließlich Jürgen Trittin, Atomgegner und grüner Bundesumweltminister in Berlin, sowie Stefan ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ