Analyse

Eine Bühne für Männlichkeit? So deutet die Wissenschaft den Grillboom

Ann-Kathrin Moritz

Von Ann-Kathrin Moritz

So, 07. Juli 2019 um 15:23 Uhr

Panorama

BZ-Plus Für Griller ist jetzt Hochsaison. Doch Grillen ist nicht einfach Fleischbraten im Freien. Grillen setzt heutzutage Trends – und ist Thema wissenschaftlicher Überlegungen.

Frauenquote, gendergerechte Sprache, Emanzipation – all diese Dinge scheinen in den Hintergrund zu rücken, sobald der Grill angeheizt wird. Grillen ist und bleibt Männersache, so zumindest das Gefühl, auch wenn es nach Aussage des Kulturwissenschaftlers Gunther Hirschfelder von der Universität Regensburg keine verlässlichen Daten zur Geschlechterverteilung an der Grillzange gibt. Dennoch findet er es durchaus angebracht, von einer Männer-Domäne zu sprechen.

Einen Grund dafür sieht Hirschfelder darin, dass Mann beim Grillen noch alles selber machen könne: "Es gibt doch ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ