Eine künstlerische Klasse

Zoe Schneider, Klasse 5,

Von Zoe Schneider, Klasse 5 &

Fr, 24. November 2023

Zisch-Texte

Ein eigenes Lied und dazu eine Choreografie: Die Klasse 5 der Karl-Friedrich-Schule hat sich musikalisch ausprobiert.

Am Dienstag, den 26. September, hat sich die Klasse 5 der Karl-Friedrich-Schule Emmendingen in der Aula getroffen. Wir wollten zusammen mit den Gästen des Vereins Amme einen Song schreiben und eine Tanz-Choreographie entwickeln und vor Publikum auftreten. Zuerst haben wir einige Spiele gespielt, zum Beispiel Geräusche weitergeben wie Klatschen, Stampfen, Pfeifen und Schnipsen.

Dann haben sie uns gefragt, was wir für Lieblingssongs haben. Fast alle haben Ayliva gesagt, ein paar nannten andere Künstler. Wir sprachen darüber, was ein guter Song braucht: Man benötigt ein Studio, Papier, Instrumente, Sänger, einen Text, ein Mikro, einen Beat, Strophen, Titel, eine Melodie und einen Text. Zu Beginn natürlich eine Geschichte! Unsere Coaches haben uns gefragt, was für ein Songthema wir uns wünschen. Aus mehreren Vorschlägen haben wir uns für das Thema Liebe entschieden. Dann sprachen wir über Gefühle. Der Mann vom Verein hat aus den Ideen von uns einen Refrain geschrieben, er hieß:

"Ich hab Flugzeuge im Kopf und Schmetterlinge im Bauch / Ich muss grinsen und es kribbelt, wenn du mich anschaust."

Zu diesem Text und der Melodie von "Dance Monkey" von Tones and I haben wir Tanzbewegungen erfunden. Mit unseren Coaches durfte jeder seine Lieblingsbewegungen vormachen, die die anderen nachmachten. Aus den Ideen entstand eine Choreographie. Nach einer Essenspause haben die ganze Zeit den Text unseres Liedes geübt, den unsere Coaches in der Pause geschrieben hatten.

Liedstrophe: "Sommervibes, wir beide am Beach / Erinner mich wie ich in deinen Armen lieg

Füße im Sand, Sonnenuntergang / Dinner am Meer und dann fing alles an:

Wochen später, wir in Paris / Eiffelturm und der Himmel türkis

Richtige Ort und richtige Zeit / Um dir zu sagen, was mein Herz schon lange weiß

Baby, nur mit dir will ich um die Welt fliegen / Überall will ich nur in deinen Armen liegen"

Auch den Tanz studierten wir mit nun ein. Wir mussten uns natürlich vor dem Auftritt noch einsingen. Die Coaches fragten uns, wie unsere Band heißen soll. Es kamen Vorschläge wie: No Limits, Klasse 5, Musikgangster, Rockstarteam, beste Klasse Deutschlands. Es siegte dann mit sieben Stimmen "Musikgangster". Als wir fertig waren, haben wir den Song "Liebe in Paris" genannt.

Nach einer kleinen Pause auf dem Schulhof starteten wir um 14 Uhr mit dem Tanzen. Die Jungs wurden ermahnt, weil sie nicht so konzentriert waren. Wir stellten uns auf der Bühne so auf, dass man alle Kinder sehen konnte. Die Reihenfolge von dem Tanz wurde wiederholt und festgelegt. Die einzelnen Moves wurden einstudiert.

Um 14.30 Uhr begann die Aufführung. Es waren einige Eltern gekommen und die Kinder der Mittagsbetreuung und ein paar Lehrerinnen, auch die Schulleitung.
Dann begannen wir, unser Lied und den Tanz aufzuführen. Die Sechstklässler wollten uns noch einmal hören, deshalb haben wir unser Lied "Liebe in Paris" nochmals gesungen.