Zisch-Schreibwettbewerb Herbst 2020

Eine Reise durch die Zeit

Do, 03. Dezember 2020 um 16:39 Uhr

Schülertexte

Von Ilias Al Horami, Klasse 4b, Rheinschule, Weil am Rhein

Tim und Luisa lebten im Jahr 2100 und sie hatten eine Zeitmaschine gebaut. Bevor sie diese ausprobierten, rief Mama sie zum Essen. Die Kinder sagten: "Mhmmm, Spaghetti, lecker!" Nach der Stärkung gingen sie zurück zu der Maschine und starteten sie. Eine Zeitlang passierte erstmal gar nichts.

Plötzlich waren sie im Jahr 2050. Hier wurden Pinguine unter Naturschutz gehalten. Das fanden Tim und Luisa toll. Sie wollten jedoch weiter in die Vergangenheit reisen. Sie waren auf einmal im Jahr 2022. In diesem Jahr wurde der Kampf gegen das Coronavirus gewonnen. Des Weiteren entstanden erste Ideen für Flugtaxis, da es auf der Welt so langsam eng wurde. Tim und Luisa wünschten sich etwas Spannendes! Stimmt, tanzen war zu dieser Zeit sehr im Trend. Na ja, die Menschen waren auch sehr viel zu Hause. Das macht man wohl aus Langeweile.

Dann waren sie schlagartig im Jahr 2006. Da war dieses Sommermärchen. Das ging überall in den Schlagzeilen der Zeitungen umher.

Tim und Luisa beschlossen, wieder in ihre Zeit 2100 zurückzureisen. Das war ein schönes Abenteuer. Was wohl die Zukunft noch alles bringen mag?