900 Jahre Freiburg

Eine Stadt feiert Jubiläum – mit und für alle Freiburger

Do, 13. August 2020 um 14:49 Uhr

Anzeige Das Konzept der Feier zum 900-jährigen Stadtjubiläum war vom Gemeinderat klar formuliert: Es soll eine Fest von, mit und für die Freiburger Bürgerinnen und Bürger aller gesellschaftlicher Milieus und jeden Alters werden.

Ein Jubiläum mit allen und für alle
Alle Freiburgerinnen und Freiburger waren aufgerufen, Projekte vorzuschlagen: egal ob Sportverein, Fasnachtsgruppe, Kirchengemeinde, Stadtteilverein, soziale Initiative, Einzelperson oder Schulprojekt. Am Ende stand die Projektgruppe der Stadt vor einem Berg von Ideen: Fast 500 Projekte mussten gesichtet werden. Das vielfältige bürgerschaftliche Engagement beeindruckte alle Verantwortlichen.
Viele engagierte Freiburger und Unternehmen unterstützen das Jubiläum auch finanziell und ermöglichen so die Realisierung der Projekte. Die Stadt Freiburg hat dazu die Spendenkampagne 900 x 900 ins Leben gerufen und verdoppelt jeden Euro, der hier gespendet wird. Weitere Spender sind immer noch willkommen (LINK Artikel Spendenaufruf).


Sechs Cluster zeigen die Bandbreite des gesellschaftlichen Lebens

Über 250 Projekte wurden fürs Jubiläumsprogramm ausgewählt und in sechs Cluster – Projekte mit gemeinsamen Beschreibungsmerkmalen – zusammengefasst:
"Freiburg zeigt sich" ist eine Entdeckungsreise zu Bekanntem und Unbekanntem.
"Freiburg erinnert sich" macht 900 Jahre Stadtgeschichte erlebbar.
"Freiburg will es wissen" regt zum Nachdenken über eine lebenswerte Stadt an.
"Freiburg spielt auf" zeigt die Fülle an Kultur, Sport und Unterhaltung in der Stadt.
"Freiburg verbindet" steht für Austausch und Freundschaften.
"Freiburg denkt Zukunft" fragt sich, wie es weitergeht.
Gefeiert wird ein ganzes Jahr, an vielen Plätzen und Orten, in den Stadtteilen und Ortschaften sowie im Zentrum, wobei besondere Highlights für einen Spannungsbogen vom Beginn bis zum Ende der Jubiläumsfeierlichkeiten sorgen.

Eine offene Zusammenarbeit für ein farbenfrohes Jubiläum
Das Besondere an der Organisationsform des Stadtjubiläums ist, dass die Stadt mit den Projektgruppen auf Vertrauensbasis zusammenarbeitet. Sie selbst tritt nur als Koordinatorin auf, außer bei einigen ausgewählten Großveranstaltungen und der großen Festwoche. Dank der Vielzahl an Projekten zeigt sich Freiburg als offene, bunte und innovative Stadt. Das spiegelt sich auch in dem farbenfrohen Jubiläumslogo und dem Slogan "Freiburg 2020 – 900 Jahre jung" wider. Das Logo und die bunte Farbkombination ist in der Stadt an vielen Stellen sichtbar: auf Straßenbahnen und LKWs der Abfallwirtschaft, auf Plakaten, in Schaufenstern und auf ausgewählten Freiburger Produkten. Für die vielen Facetten des gesellschaftlichen Lebens stehen die neun Jubiläumsbotschafter_innen, die aus unterschiedlichen Bereichen und Arbeitsfeldern der Stadt kommen: Ob Bächleputzer oder Straßenbahnfahrerin, Weihbischof oder Unirektor, Sängerin oder Fußballerin, Drag Queen, Wirtschaftsfachmann oder Unternehmer – jede und jeder verleiht dem Jubiläum ein zusätzliches Gesicht.
Das Jubiläum geht in die Verlängerung
Nach der Corona-Pause nehmen die Projekte ab der zweiten Septemberhälfte wieder Fahrt auf und die Jubiläumstour endet im Juli 2021 mit einem glanzvollen Finale: dem Mittsommernachtstisch und einer großen Festwoche.